Photovoltaik

Photovoltaik

Schrägdächer: Überlagerung oder Integration ?

Immer mehr Hausbesitzer ergänzen ihre elektrische Installation durch eine Photovoltaik-Anlage. Auf Schrägdächern ist eine Überlagerung der Solarplatten die gängigste Lösung. Jedoch kann man diese auch ins Dach integrieren, um Platz zu sparen. Die Produktivität der Photovoltaik-Anlage hängt aber natürlich von derer Ausrichtung unter Berücksichtigung der Neigung des Daches ab. Im Idealfall ist das Dach nach Süden ausgerichtet und die Photovoltaik-Anlage in einem Winkel von 45° angebracht, um die maximale Energie zu gewinnen.

Flachdächer und Fassaden

Die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf einem Flachdach wird entweder durch eine Konsole, durch die Unterstützung einer Metallstruktur oder durch die Verwendung von flexiblen Solarzellen aus amorphem Silizium angebracht. Die Wahl des Systems, welches angebracht wird, hängt vom Gebäude ab und sollte stets an die Gegebenheiten angepasst sein.

Schaus & Associés S.A. wird Ihnen vor Ort eine persönliche Umstandsanalyse machen, um sie effektiv beraten zu können. Zusätzlich helfen wir Ihnen beim Ausfüllen der jeweiligen Formulare, damit Sie von den staatlichen Prämien profitieren können.

Die Solaranlage ist nicht nur zur Energiegewinnung nützlich, sondern kann auch an der Fassade angebracht werden, als:

  • Sonnenschutz
  • Dekorative Integration
  • Sicht- und Wetterschutz
  • Balkongeländer
  • Terrassenüberdachung
  • usw

Wollen Se mehr erfahren? Zögern Sie nicht, wir helfen Ihnen gern.

Sonnenstands-Nachführung

"Solar Tracker" sind auf dem Heliostat-Prinzip aufgebaut. Diese sind eine tragende Struktur, die es ermöglichen dem Verlauf der Sonne zu folgen. Somit fangen die "Solar Tracker" immer ein Maximum an Sonnenstrahlen um möglichst viel Energie zu gewinnen. Gegenüber fixen Solaranlagen, fangen die "Solar Tracker" die ganzen Sonnenstrahlen auf und arbeiten Energie effizienter.